Kontakt

Wir sind persönlich für Sie da:
T +49 (0) 24 52/13 14 – 15
info(at)heinsberger-land(dot)de

„Heinsberg zwischen Stift und Stadt“

Startseite > Aktuelles und Veranstaltungen > „Heinsberg zwischen Stift und Stadt“
drucken

Die Wiege Heinsbergs stand auf dem Burgberg und dem benachbarten Kirchberg. Auf dem Burgberg thront heute noch die sorgfältig ergrabene Burgruine und gegenüber St. Gangolf – der Selfkantdom. Am Fuße der Burg entstand im Laufe des Mittelalters die Stadt Heinsberg mit ihrer imposanten Ummauerung. Die regionalgeschichtliche Abteilung des BEGAS HAUSES bietet in einer eindrucksvollen Präsentation zahlreiche historische und kunsthistorische Zeugnisse dieser Geschichte Heinsbergs. Zu Beginn eines dreiteiligen Führungszyklus werden sie im Mittelpunkt einer Abendführung mit Dr. Mechthild Isenmann stehen.

Die Führung beginnt um 18 Uhr und kostet 3,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Treffpunkt ist im Foyer im Begas Haus, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zusätzlich zum Entgelt für den Vortrag ist an der Museumskasse ein ermäßigter Eintritt in Höhe von 3 Euro zu entrichten. Es besteht nach der Themenführung, die ca. 1 Stunde dauert, die Möglichkeit der Diskussion oder des freien Rundgangs durch das Museum.

Seit März 2014 präsentiert sich das ehemalige Kreismuseum Heinsberg in neuem Glanz. Für die vollständig erneuerten Ausstellungsräume im historischen Bauensemble „Torbogenhaus“ und „Haus Lennartz“ wurde ein innovatives Präsentationskonzept erarbeitet, das die umfangreiche regionalgeschichtliche Sammlung mit der neu konzipierten Sammlung Begas verzahnt. Drei Themenführungen von fachkundigen Referenten sollen die große Bandbreite des Museums und die Bedeutung der Sammlungen vorstellen.

Termin:          5. Oktober 2017 (Donnerstag)
Ort:                 BEGAS HAUS, Hochstraße 19-21, 52525 Heinsberg
Thema:           „Heinsberg zwischen Stift und Stadt“
Beginn:           18.00 Uhr, Dauer ca. 1 Std.,
Referentin:     Dr. Mechthild Isenmann

Infos: www.begas-haus.de

Zum Event Kalender