Element 2
Kontakt

Der Westlichste Punkt Deutschlands

Startseite > Der Westlichste Punkt Deutschlands
drucken

Lust auf Deutschlands „Land‘s End“?

Seit dem 20. Juni 2015 bietet der „Erlebnisraum Westzipfel“ einen attraktiven Anlaufpunkt im Radroutennetz. Entlang des Rodebachs können Besucher gemütlich „grenzwandeln“ um schließlich im äußersten Westzipfel Platz zu nehmen. Im Gelände erfahren Sie Interessantes zur wechselhaften „Zipfelgeschichte“, so z. B. dass der Westzipfel auch einmal abgeschnitten war oder dass ein Kohleschuppen die Grenzziehung beeinflusste. Wer das „Schmalste Stückchen Niederlande“ erkunden möchte, geht über die kleine neue Verbindungsbrücke über den Bach, wo ein neuer Radweg verläuft, der in das beschilderte Knotensystem integriert ist.
Im Gelände finden sich Sitzstufen am Bach, Bänke und Hocker auf der Wiese laden zum Picknicken und Verweilen, ein Unterstand bietet einen willkommenen Schutz bei Regen. Eine Orientierungskarte für Radfahrer liefert praktische Tipps mit Touren und Attraktionen im beschilderten Knotensystem.

Das finden Sie vor:

  • Radlerrast mit Fahrradabstellmöglichkeiten
  • Grünflächen mit Sitzgelegenheiten
  • Unterstand mit Sitzbank
  • Parkplatz für PKW, Behindertenstellplatz
  • Bohlensteg zum Westlichsten Punkt mit Sitznische im „Westzipfel“
  • Infotafel und interaktives Entdeckerelement mit Infos zur Grenzgeschichte
  • Bushaltepunkt an der Kreisstraße
  • Integration in das beschilderte Radknotensystem
  • Neue Verbindungsbrücke (Rollstuhlgeeignet, Fahrräder schieben) und neuer Radwegeanschluss auf niederländischer Seite

Koordinaten
51° 03′ 03 N
5° 51′ 59 O

Oder anders ausgedrückt:
Zwischen Selfkant-Isenbruch/D und Susteren/NL