Heinsberger Land – erfrischend entspannt
Kontakt

„Pfingstdampf“

Startseite > Aktuelles und Veranstaltungen > „Pfingstdampf“
drucken

05.06.2017

auf Schiene und Straße bei der letzten erhaltenen Schmalspureisenbahn in NRW – der Selfkantbahn: mehrere Loks sind nach einem Sonderfahrplan gleichzeitig in Betrieb und es findet ein Treffen historischer Traktoren und Straßenfahrzeuge statt.

-Oldtimer der Schiene und der Straße begegnen sich
-Vorführung von Baumaschinen aus den 60er Jahren
-Fotoausstellung in der Fahrzeughalle
-Mit dem Mühlenexpreß zu den Windmühlen der Umgebung

Beim traditionellen Pfingstdampf der Selfkantbahn Pfingstsonntag und -montag begegnen sich wieder Oldtimer der Schiene und der Straße. Seit 1980 treffen sich alljährlich zu Pfingsten die historischen, teilweise über hundertzwanzig Jahre alten Schienenfahrzeuge der Selfkantbahn und die deutlich jüngeren Straßenoldtimer.

Baumaschinen und LKW aus den 60er Jahren werden am Sonntag auf dem Gelände eines ehemaligen Tonröhrenwerkes in Geilenkirchen-Gillrath vorgeführt. Die Züge der Selfkantbahn halten am Firmengelände und die Fahrgäste können sich ansehen, wie und mit welchen Baumaschinen noch vor 50 Jahren gearbeitet wurde. Vom Vorführgelände ist der Bahnhof Gillrath in wenigen Minuten zu erreichen, um von hier aus die Rückfahrt mit dem Dampfzug anzutreten.

In der großen Fahrzeughalle am Bahnhof Schierwaldenrath können die Besucher eine einzigartige Sammlung historischer Schienenfahrzeuge aus allen Epochen der deutschen Kleinbahngeschichte besichtigen, sofern die fahrbereiten Fahrzeuge unter den Sammlungsstücken nicht gerade auf der Strecke im Einsatz sind.

An beiden Pfingsttagen sind mehrere Dampfzüge zwischen den Bahnhöfen Geilenkirchen-Gillrath (an der B 56) und Gangelt-Schierwaldenrath mit unterschiedlicher Fahrzeug-Zusammenstellung unterwegs. Der erste Zug fährt um 10.15 Uhr ab Schierwaldenrath. Danach sind die Züge im Stundentakt unterwegs. Der letzte Zug, ein historischer Dieseltriebwagen, fährt um 18.05 Uhr ab Schierwaldenrath.

Der „Mühlenexpreß“, ein Oldtimerbus von 1953, fährt an beiden Tagen vom Bahnhof Schierwaldenrath aus mehrmals zu den betriebsbereiten Windmühlen in der Umgebung. Dort können die Fahrgäste die historische Technik der Mühlen kennenlernen.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die bewirtschafteten Buffetwagen in den Zügen und das Restaurant „Zur Selfkantbahn“ in Schierwaldenrath.

Behinderte und die Geburtstagskinder unter den Fahrgästen fahren kostenlos. Für Rollstuhlfahrer steht ein rollstuhlgerechter Personenwagen zur Verfügung.
Fahrräder und Hunde nimmt die Selfkantbahn ebenfalls umsonst mit.

Auskünfte erteilt die Selfkantbahn unter den Rufnummern 0241 82369 und 02454 6699 sowie per E-Mail unter info(at)selfkantbahn(dot)de.
Weitere Infos erhält man auch unter www.selfkantbahn.de

So erreichen Sie die Selfkantbahn:
Für Navigationssystem und Routenplaner: Zielangabe zum Bahnhof Gillrath: „Geilenkirchen, Bergstraße 1“ und zum Bahnhof Schierwaldenrath: „Gangelt, Am Bahnhof 13a“.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der Deutschen Bahn im 30-Minuten-Takt aus Richtung Aachen oder Mönchengladbach bis Geilenkirchen, von dort aus mit dem MultiBus nach Gillrath oder Schierwaldenrath. Der MultiBus muß zuvor unter
02431 886688 bestellt werden, er kann mit allen gängigen Fahrscheinen, die im Aachener Verkehrs-Verbund gelten, benutzt werden.

Beginn: 10:15 Uhr
Info: www.selfkantbahn.de

Ort: Kleinbahnmuseum Selfkantbahn
Am Bahnhof 13a
D 52538 Gangelt