Element 2
Kontakt

Eine alte Faserpflanze neu entdecken

Startseite > Mit Kindern > Eine alte Faserpflanze neu entdecken
drucken

Eine alte Faserpflanze neu entdecken

Flachs = „linum usitatissimum“ – „der sehr Nützliche“. Der Flachs genießt eine hohe Wertschätzung als Ölfrucht, Heilpflanze und als Rohmaterial für echtes Leinen. Die vielseitige Faserpflanze zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit.

Beeck war bis 1900 als „Flaasbeek“bekannt und Zentrum des Flachsanbaus in der Region. Im Beecker Flachsmuseum wird diese lange und abwechslungsreiche Geschichte von ehrenamtlichen Mitgliedern des Heimatvereins greifbar gemacht. In einer ehemaligen fränkischen Scheune, komplett in Eigeninitiative restauriert, können Besucher seit 1988 Einblicke in die Lebens- und Arbeitsbedingungen früherer Generationen bekommen. Beim Arbeiten an zahlreichen historischen Geräten können Sie selbst erleben, wie das Flachs-Handwerk aussah. Bei Vorführungen und Führungen durch die Ausstellung werden die vielen Arbeitsschritte – von der Ernte im Sommer bis hin zum fertigen, festen und strapazierfähigen Leinen-Gewebe – demonstriert.

Prädikate: „Kinderfreundliches Museum“ und „Fahrradfreundliches Museum“

Weitere Angebote:

  • „Omas Waschküche“ – Waschen wie früher
  • „Von der Aussaat bis zur Fertigung von Leinen“ – Kompetenzbezogene Projekte für Schulen und Kindergärten (Flachsdiplom: Schüler arbeiten selbst an den historischen Geräten)
  • in Verbindung mit gebuchten Führungen: Kaffee und Kuchen, Rheinische Kaffeetafel
  • Räumlichkeiten für Seminare und Vorträge
  • Sonderausstellungen, Mundartnachmittage, Mitsing-Veranstaltungen
  • Museumgarten mit alten Landmaschinen

 

Anschrift:
Flachsmuseum
Holtumer Str. 19
41844 Wegberg-Beeck
Tel.: +49 2434 992817
info@heimatverein-beeck.de
buchung@heimatverein-beeck.de

Öffnungszeiten:
sonntags von 14.00 -17.00 Uhr (außer in der Winterpause – siehe Website) sowie nach Vereinbarung.

Preisinfo:
sonntags Eintritt frei

Führungen:
ab 10 Pers. ganzjährig nach telefonischer Vereinbarung unter +49 152 37805636 (Kombination mit dem nahe gelegenen Museum für Europäische Volkstrachten möglich). Preis- und Terminabsprache erforderlich. Sonderprogramme für Schulen und Kindergärten.

Behindertenzugänglichkeit:
Erdgeschoss zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen

Website