Element 2
Kontakt

Rundweg Erkelenz

Startseite > Radfahren> lokale Radrouten > Rundweg Erkelenz
drucken

Bördenland mit weitem Horizont

Bereits in römischer Zeit als „Herculentiacum“ bekannt, tritt Erkelenz in einer Urkunde Otto des Großen aus dem Jahr 966 namentlich in das Licht der Geschichte. Im Schnittpunkt alter Handelsstraßen zwischen Rhein und Maas gelegen, erlebte die Stadt unter dem geldrischen Löwen als Festung und Handelsplatz ihre erste wirtschaftliche Blüte.

Im 18. Jh. wurde Erkelenz von religiösen und kriegerischen Auseinandersetzungen überschattet und sank zu einem fast bedeutungslosen Landstädtchen herab. Mit der Eröffnung der Eisenbahnlinie Aachen – Mönchengladbach im Jahr 1852 gewann Erkelenz rasch Anschluss an die aufblühenden Industriebereiche des Niederrheins.

Mit dem Wiederaufbau der kriegszerstörten Stadt nach dem 2. Weltkrieg gewann Erkelenz ein neues Bild. Gepflegte, neu erschlossene Wohngebiete, umfasst von großzügigen Grüngürteln, ziehen sich rund um den alten Stadtkern, der mit seinem Zentrum zwischen Burg und Lambertuskirche als reizvolle Fußgängerzone zum „Flanieren“ anregt. Auf malerischen Plätzen laden Cafés und Bistros zum Verweilen ein. Ein reichhaltiges Angebot an Freizeiteinrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten ergänzt die Attraktivität der Stadt in der Börde.

Die aktuelle Stadtentwicklung wird durch den Braunkohletagebau im Südosten der Stadt mitbestimmt. Mit erheblichem Aufwand werden ganze Ortschaften umgesiedelt.

Streckeninfo:

Start und Ziel: Zehnthofweg/Gasthausstraße, Erkelenz
Länge: ca. 49 km

Knotenpunkte:

81 – 87 – 88 – 89 – 90 – 82 – 83 – 84 – 85 – 86 – 81

GPX-Track Erkelenz


Auskunft:

Stadtverwaltung Erkelenz
Johannismarkt 17
D – 41812 Erkelenz
Tel.: +49 (0) 2431 – 850
Fax: +49 (0) 2431 – 70558
www.erkelenz.de